Navigation überspringenSitemap anzeigen
FG Reinigungsdienst Inh. Florian Gossow e. K. - Logo
Montag - Freitag
08:00 - 18:00 Uhr

Gebäudereinigung: Die Desinfektion ist wichtiger denn je

Im Rahmen der Gebäudereinigung muss auch der Desinfektion eine große Bedeutung geschenkt werden. Andernfalls verteilen sich Keime und Viren schnell im gesamten Gebäude, wodurch eine erhöhte Ansteckungsgefahr für die sich dort aufhaltenden Personen besteht. Die Corona-Pandemie macht besonders deutlich, wie wichtig eine regelmäßige und hygienische Reinigung ist. Doch nicht erst seit dem Ausbruch des Corona-Virus ist die Desinfektion eine unerlässliche und regelmäßig durchzuführende Maßnahme. Wir vom FG Reinigungsdienst führen professionelle Gebäudereinigungen durch und verschaffen Ihnen gerne einen Überblick über wichtige Desinfektionsmaßnahmen.

Gebäudereinigungen für mehr Hygiene – so laufen sie ab

Geschulte Fachkräfte übernehmen die Gebäudereinigung und garantieren hygienische Ergebnisse, denn sie kennen die Eigenschaften von Reinigungsmitteln und deren Anwendung genau. Sie wissen, worauf sie im Speziellen achten müssen und auf welchen Oberflächen besonders häufig Keimherde anzutreffen sind. Bei der Gebäudereinigung ist zwischen der regelmäßigen Grundreinigung und der Unterhaltsreinigung zu unterscheiden. Die Unterhaltsreinigung umfasst in der Regel tägliche Reinigungsarbeiten, wie:

  • Abwischen von Schreibtischen
  • Leerung von Mülleimern
  • Einsammeln von Geschirr
  • Reinigung der Sanitäranlagen
  • Säuberung von Türen, Griffen und Lichtschaltern
  • Staubsaugen der Böden und ggfs. Nassreinigung

Die Grundreinigung wird in längeren Abständen durchgeführt. Sie umfasst eine gründliche Tiefenreinigung und beseitigt auch hartnäckigere Verschmutzungen. Darin enthalten können nach Absprache folgende Arbeiten sein:

  • Intensive Reinigung von Türblättern, Zargen und Fußleisten
  • Reinigung schwer zugänglicher Stellen
  • Versiegelung von Bodenbelägen
  • Reinigung der Büromöbel inklusive der Sitzpolster
  • Teppichreinigung
  • Reinigung von Heizkörpern

Gebäudereinigung – diese Bereiche müssen desinfiziert werden

In Bezug auf die Desinfektion von Geschäftsräumen nimmt die Unterhaltsreinigung eine wesentlich wichtigere Stellung ein. Denn diese erfolgt in kürzeren Abständen und berücksichtigt in besonderem Maße die üblichen Kontaktflächen.

Viren und Keime werden durch Kontakt- und Tröpfchenübertragung verteilt. Das bedeutet, dass alle Flächen, die von wechselnden Personen berührt werden, besonders anfällig für eine Kontamination mit Keimen sind. Dazu gehören insbesondere Türgriffe und andere Griffe an Möbeln und Schränken, Armaturen in Sanitäranlagen und in der Küche, Lichtschalter und Schalter an Geräten oder Anlagen sowie Sanitäranlagen im Allgemeinen. Die Fachkräfte desinfizieren bei der Gebäudereinigung genau diese Bereiche besonders gründlich. So werden Viren und Bakterien zuverlässig abgetötet und eine Verbreitung frühzeitig unterbunden.

Desinfektionsmaßnahmen: Häufigkeit und Vorgehensweise

Die Desinfektion der gefährdeten Bereiche sollte in Abhängigkeit des Personenverkehrs in den Räumlichkeiten in der Regel täglich erfolgen. Wenn das Personenaufkommen in gewerblichen oder öffentlichen Gebäuden besonders hoch ist, kann auch eine Reinigung mehrmals am Tag sinnvoll sein.

Als Mittel werden meist ethanolhaltige Präparate verwendet. Diese sind schonend zu Oberflächen und töten Keime binnen weniger Sekunden zuverlässig ab. Der Reinigungsmitarbeiter trägt die Mittel entweder mit einem Lappen auf oder sprüht sie bei größeren Flächen auf. Mit einem trockenen Tuch wird nach einer kurzen Einwirkzeit nachgewischt. Die Reinigungsmitarbeiter dokumentieren die Reinigung auf einer Übersicht, wodurch Sie einfach nachprüfen können, ob die Reinigung erfolgt ist. Egal, ob Sie einen Profi engagieren oder eigenständig Reinigungen vornehmen – legen Sie in jedem Fall Wert darauf, für ein geringeres Ansteckungsrisiko Oberflächen regelmäßig und gründlich zu desinfizieren.

040 / 52 87 72 00
Zum Seitenanfang